Der Schaffhauser Schwimmer Timothy Schlatter ­gewann am 2. Tag der Langbahn-SM in Zürich Oerlikon Bronze über 50 Meter Rücken.

Schwimmen: Timothy Schlatter gewann im Hallenbad Oerlikon nicht nur Bronze über 50 m Rücken, der Steiner unterbot zudem die Limite für die Jugendeuropameisterschaft und stellte einen neuen Clubrekord auf. Für den vom Schwimm-Club Schaffhausen resultierte ein weiterer Finalplatz: Für Lisa Stamm über 200 Delphin.

Der morgendliche Vorlauf begann für den 18jährigen Timothy Schlatter mit einem Paukenschlag. In Absprache mit Trainer Gerhard Innerhofer versuchte er eine neue Strategie für die 50 m Rücken umzusetzen. Dank der besprochenen höheren Frequenz des Armschlages erreichte Schlatter sein Wunschziel dieser Schweizer Meisterschaft, das Unterbieten der Junioren- EM-Limite. Mit 26,18 Sekunden stellte er auch gleich erneut einen neuen Clubrekord auf. Dass er Nerven wie Stahlseile hat, bewies Schlatter im Final. Mit der fast identischen Zeit wie im Vorlauf schlug er als Dritter an und holte sich zum ersten Mal an einer offenen Langbahn-SM eine Bronzemedaille. Eine starke Leistung, konnte er sich doch gegen bekannte Namen wie Lukas Räuftlin durchsetzen.

Pressebericht Barbara Schlatter, Schaffhauser Nachrichten vom 12.3.2016