Schwimmen: Im Rahmen des Kaderzusammenzugs der Region Ostschweiz (ROS) reisten sieben Schwimmer/-innen des SC Schaffhausen nach Wien. Über 850 Athleten aus 10 Nationen nahmen am dreitägigen Grossanlass teil. Die eigenen, persönlichen Bestzeiten zu verbessern, war das erklärte Ziel der Schaffhauser Delegation.

Der 18jährige Timothy Schlatter zeigte bereits im ersten Rennen über 50 Meter Freistil eine persönliche Verbesserung um eine halbe Sekunde und zog diese ausgezeichnete Form über die ganzen drei Wettkampftage ohne Ausnahme fort. In der offenen Wertung holte Schlatter über 50 Meter Delfin die Silbermedaille und unterbot mit 24,89 Sekunden den Clubrekord von Mathias Sigrist aus dem Jahr 2009. Über 100 Meter Rücken doppelte er nach mit einer Silbermedaille und neuem Clubrekord (56,92 Sek.). Am letzten Tag überzeugte Schlatter in seiner Paradedisziplin 50 Meter Rücken und eroberte die Goldmedaille. Erneut konnte er damit die Limite für das Schweizer Elite-Nationalkader bestätigen. Insgesamt zeigte sich Schlatter hocherfreut über seine erbrachten Leistungen und die insgesamt sechs Finaleinzüge.

Pressebericht Barbara Schlatter, Schaffhauser Nachrichten vom 31.5.2016